Fettabsaugung

Wenn Sie anlagebedingte Fettpolster haben, diese finden sich häufig an den Oberschenkeln, den Hüften und am Bauch, die sich trotz gesunder Ernährung und ein wenig körperlicher Betätigung beseitigen lassen, so können diese durch Fettabsaugung beseitigt werden. Dazu werden an versteckten Stellen des Körpers winzige Hautschnitte angelegt und die überschüssigen Fettzellen mit feinen Kanülen schonend abgesaugt. Nach dem Eingriff muss für etwa 6 Wochen ein Kompressionsmieder getragen werden. Die meisten körperlichen Aktivitäten können schon nach wenigen Tagen wieder in normalem Umfang wieder aufgenommen. Wenn es nach der Fettabsaugung nicht zu einer wesentlichen Gewichtszunahme kommt, können Sie mit einer lange anhaltenden Verbesserung der Körpersilhouette rechnen. Der Eingriff kann in Narkose oder Dämmerschlaf erfolgen. Es ist ratsam eine Nacht in der Klinik zu bleiben.

Ästhetik